Die "Glückspelze" der Nothilfe für Polarhunde e.V. danken allen, die mitgeholfen haben, ihnen einen Platz zum Leben zu geben.
Nordische, die im März 2019 ein neues Zuhause gefunden haben

Lesen Sie auch
Ehemalige Vereinshunde erzählen aus ihrem neuen Leben

 
 

Cody

Cody lernt Leine

Der ca. im März 2018 geborene Cody wurde als Fundhund in ein Tierheim gebracht, wo er zunächst einige Wochen verbrachte. Trotz intensiver Suche konnte kein Besitzer ermittelt werden. Cody ist zwar gechippt, jedoch nirgendwo registriert worden.
Mitte Januar 2019 ist der Hübsche zu uns in die Auffangstation gezogen und wohnte dort in einer reinen „Männer-WG“. Hier zeigte sich sein ausgesprochen gutes Sozialverhalten gegenüber Artgenossen, die Hundesprache spricht er fließend. Auch Menschen gegenüber war er freundlich aufgeschlossen, was das Üben des Alltags in kleinen Schritten erleichterte: Geschirr anziehen, Leine anlegen, Spaziergänge. Er ist ein überaus gelehriger Siberian Husky, der sich gerne anleiten lässt und anfing, sich am Menschen zu orientieren.

Cody in der Hundegruppe

Es dauerte nicht lange, bis der richtige Mensch auf ihn aufmerksam wurde. Das neue Herrchen hat Erfahrung mit Nordischen und legte den Schalter um vom ‚alten Malamute‘ zum ‚blutjungen Husky‘. Seit dem 21.02.2019 bezeichnet er ‚Langeweile‘ als Fremdwort. Die Vorrausetzungen sind ideal für unseren Schnösel Cody. Sein Mensch arbeitet zuhause.

Cody bei der Abreise

Es freut uns sehr, dass sich die beiden bei uns auf dem Hasleberg gefunden haben und wir wünschen ihnen viel Spaß zusammen in ihrem weiteren gemeinsamen Leben! Vielleicht bekommen wir mal Post, denn wir sind sehr gespannt auf Codys weitere Entwicklung in seiner neuen Familie.

Das Team der Nothilfe für Polarhunde e.V. Freudenstadt


Bucci: vom Schicksal begünstigt

Bucci

BucciBucciAls Bucci im Juli 2018 sein bisheriges Zuhause verlor und zu uns auf die Schwäbische Alb kam, machten wir uns etwas Sorgen. Dieser wunderbare, freundliche Siberian Husky mit einer unglaublichen Ausstrahlung brachte einige körperliche ‚Baustellen‘ mit: Epilepsie, einen innenliegenden Hoden und Schilddrüsenunterfunktion. Sein Geburtsdatum 02.04.2011 könnte auch für eine Vermittlung in eine neue Zukunft nicht gerade förderlich sein. Aber zum Glück war unsere Sorge innerhalb kürzester Zeit regelrecht ‚vom Tisch gewischt‘!
Bucci zog schneller bei seiner neuen Familie ein, als wir ihn auf unserer Homepage vorstellen konnten. Das Schicksal war auf seiner Seite. Was alles bis zu seiner Ankunft im neuen Zuhause passierte, beschreibt das neue Herrchen selbst:

"Hallo Liebes Team der Polarhunde-Nothilfe,

Bucci

#auch wir die Familie H. / K. möchten euch ein paar nette Zeilen über unseren alles geliebten Bucci erzählen.
Die tolle Geschichte für uns und Bucci beginnt eigentlich sehr traurig, unsere Huskymischlingshündin Natasha wurde im Frühjahr 2018 vor unserer Firma von einem unserem Kunden beim Ausparken überfahren (Sie hatte sich leider hinter sein Auto zum Dösen in der Sonne gelegt und wurde übersehen, 4 Tage später starb Sie dann an den Folgen des Unfalls).
Ihr könnt euch vorstellen, dass der Schock und die Trauer bei uns unglaublich groß waren. Zum Glück gehört noch ein weiter älterer Rüde zu unserer Familie. Der (wie wir) an Natasha sehr hing und sich in seiner Einsamkeit immer mehr in sich selber zurückzog. Sie fehlte uns halt allen.

Bucci

Daher beschlossen wir, nach langer Überlegung uns doch wieder einen zweiten Hund anzuschaffen. Da alle unsere Hunde aus unserem benachbarten Tierheim waren, fuhren wir los und schauten mal nach, was denn so geboten wurde. Leider war nichts Passendes dabei.BucciBucci
Da wir fast immer Huskymischlinge hatten, machten wir uns auf die Suche nach einem solchen. Dabei sind wir dann auf eure Internetseite gestoßen.
Der erste Hund der uns damals gleich auffiel war Ivokey, der Rüde sah unserem ersten Huskymischling sehr ähnlich und wir beschlossen, diesen Hund anzuschauen.
Also Kontaktaufnahme und nichts wie los zu euch. Leider war Ivokey zu stürmisch für unseren älteren Hund Cäsar und wir dachten, dass wir wieder ohne Hund gehen mussten. Dann begegnete Herrchen (ich) noch Bobi und verliebte sich. Termin fürs nächste Wochende gemacht und Bobi zum Probewohnen abgeholt, leider hat Bobi eine große Baustelle, die wir so auf die Schnelle nicht lösen konnten (unser neuer Hund muss von Anfang an mit in die Firma und gut verträglich sein), also den kleinen Kerl mit ganz schwerem und traurigem Herzen wieder Abends zurück gebracht.

Gott sei Dank hatte eure Satu dann noch eine Idee, kurz nach unserem Besuch wurde bei euch Bucci abgegeben, zwar mit einem größeren Gesundheitlichen Problem aber lieb. Also durften sich Bucci und Herrchen kurz vorm Nachhause fahren noch in eurer Halle beschnuppern und was soll ich sagen, es hat zoom gemacht.
Er und ich das war´s, kurz die Ehefrau angerufen und am Tag darauf durfte Bucci bei uns einziehen.
Das ist jetzt ein halbes Jahr her und einen solchen Traum von einem Hund hatten wir noch nie. Bucci liebt einfach fast alles, Tiere (keine Katzen), Kinder, Menschen, wandern, Autofahren, Urlaub machen, einfach alles was Menschen machen und es vergeht kein Tag, an dem wir uns nicht immer wieder aufs Neue, in unseren Husky verlieben.
Viele liebe Grüße"

Na, wenn da Fortuna nicht die die Finger im Spiel hatte! Es ist schon außergewöhnlich, dass ein Hund in diesem Gesundheitszustand vorbehaltlos und fest übernommen wird, dafür möchten wir uns nochmals herzlich bei Familie H. / K bedanken. Wir freuen uns riesig mit Bucci und seiner Familie, dass es so perfekt passt, und wünschen noch viele gemeinsame glückliche Jahre.

Das Team der NfP – Freudenstadt e.V. Freudenstadt