Die "Glückspelze" der Nothilfe für Polarhunde danken allen, die mitgeholfen haben, ihnen einen Platz zum Leben zu geben.
Nordische, die im Januar 2022 ein neues Zuhause gefunden haben

Lesen Sie auch
Ehemalige Vereinshunde erzählen aus ihrem neuen Leben

 
 

Fee und Flo – doppeltes Glück!

Fee und Flo

Flo und FeeFee und FloDie Siberian Husky Schwestern Fee und Flo (geb. 25.05.2012) kamen Anfang Januar 21 zu uns auf die Schwäbische Alb. Die Trennungswaisen waren es gewohnt draußen zu leben und so lebten sie sich bei uns schnell ein. Beide zeigten sich sehr umgänglich mit Artgenossen und Menschen. Die zwei quirligen Schwestern eroberten alle Herzen im Flug. Schnell merkten wir, dass Fee und Flo ein eingespieltes Team sind und auch wieder zusammen vermittelt werden sollten.

Flo und Fee

Im Spätsommer stieß Fam. Z. in unserer Homepage auf die beiden Schwestern und ihr Interesse war geweckt. Schnell wurde ein Besuchstermin ausgemacht und beim ersten Zusammentreffen zeigten sie Fee und Flo von ihrer besten Seite und so konnten die beiden Mitte Oktober wieder ausziehen.

Fee und Flo

Obwohl die beiden bisher nur im Garten gelebt hatten, zog es beide sofort ins Haus und Hundebetten und Sofa wurden gerne angenommen. Der Garten wird nur noch genutzt, um ausgiebig zu buddeln und Mäuse aufzustöbern.Flo und FeeFee

Beim Homeoffice von Frauchen fungiert Flo gerne als Fußwärmer unter dem Schreibtisch und Fee sitzt auf der Sofalehne und schaut aus dem Fenster, was sich draußen so tut.

Flo

Soweit wäre alles gut, gäbe es da nicht offen rumstehendes Menschenessen, das schnell geklaut und probiert wird, um dann mit Unschuldsmiene da zu sitzen und keine Ahnung zu haben, wohin das Essen wohl verschwunden ist.Flo

Daran muss wohl noch gearbeitet werden. Ebenso wie an laufen auf dem Gehweg und nicht in den Blumenbeeten oder Vorgärten der Anwohner, auch wenn die noch so interessant sind.

Fee

Aber ansonsten bereichern Fee und Flo den Alltag von Familie Z. und Fee´s Begrüßungsarien und ihre Redseligkeit bringt jeden Besucher zum Lachen. Weder Besuch noch Besitzer möchten Fee und Flo je wieder missen.

Wir freuen uns mit Euch, dass alles so gut klappt und dass diese Gute-Laune-Hunde so ein tolles Zuhause gefunden haben. Vielen Dank auch für die schönen Fotos!

Gerne lesen wir über weitere Erlebnisse mit den beiden und sind schon gespannt auf die nächste Post.
Das Team der Nothilfe für Polarhunde


Kira

Die am 21.04.2018 geborene Husky Hündin Kira kam nach etlichen Vorbesitzern Anfang Juli in unsere Auffangstation. Kira war von Anfang an freundlich zu Menschen und Artgenossen. Die souveräne Hündin war schnell bei allen beliebt. Alle Gassigänger wollten mit Kira laufen.Kira

Umso erstaunlicher war es, dass es drei Monate dauerte bis sich eine Interessentin meldete.

Gesucht wurde ein Zweithund, der sich sowohl mit dem vorhandenen Rüden gut verstand, als auch ein sportlicher Begleiter für Frauchen sein sollte.

Kira

Kira entsprach allen Wünschen und so konnte sie Ende Oktober in ihr endgültiges Zuhause einziehen.

Alles klappte von Anfang an super. Die Hunde verstehen sich prächtig, das neue Zuhause mit seinen Regeln wurde von Kira nur mit „Ok, alles klar“ kommentiert. Gemütliche Gassi Runden meistert Kira genauso gut wie sportliche Joggingrunden. Mit viel Einfühlungsvermögen und Ruhe führt Frauchen Kira an Neues heran und schnell begreift Kira was von ihr erwartet wird.

So tasten sie sich jetzt auch in ganz kleinen Schritten an Zughundesport heran und alle haben ihren Spaß. Doch trotz aller Aktivitäten achtet Frauchen immer darauf, das Kira sich nicht übernimmt und genug Zeit zum chillen hat, denn das macht Kira auch sehr gern.

Wir freuen uns, dass Kira endlich im richtigen Zuhause angekommen ist und wir wünschen euch noch viele tolle Jahre zusammen und dass ihr weiterhin so viel Spaß miteinander habt. Gerne hören wir wieder von euch und neuen gemeinsamen Erlebnissen.

Das Team der Nothilfe für Polarhunde