Aschki

Aschki

Name: Aschki
Rasse: Siberian Husky
Geschlecht: männlich
Geboren: 07.02.2014
Verträglichkeit: lebt in der gemischten Gruppe
Katzen/ Kleintiere: nein
Kinder: ja
Autofahren: sollte noch etwas geübt werden
Alleine bleiben: nach Eingewöhnung vorstellbar

Seit Mitte Oktober 2021 in unserer Auffangstation auf der Schwäbischen Alb 

 

AschkiAschkiAschki wurde zusammen mit Nascha und Nino anlässlich des Todes ihres Besitzers Mitte Oktober zu uns auf den Hasleberg gebracht. Alle drei Hunde sind grundsätzlich sehr freundlich zu Menschen. In den letzten Jahren lebten sie zusammen nur noch draußen, durften früher aber auch mit ins Haus.

Aschki

Was sie offensichtlich nie gelernt haben ist sich festhalten zu lassen, was für Themen wie Fell- oder Pfoten-Pflege manchmal nötig ist. Sie versuchen sich dann aus der Situation herauszuwinden oder ihr notfalls mit Abschnappen zu entkommen.

In ihrem künftigen Zuhause wäre es gut, wenn ihnen ihre Menschen dies behutsam und geduldig beibringen würden, wissentlich, dass man bei Hunden dieses Alters auch an Grenzen kommen kann.

Wir haben die Zeit des Kennenlernens auch genutzt, um herauszufinden, inwieweit das Trio getrennt werden kann.

Aschki

Aschki ist unserer Beobachtung nach am ehesten aus dem Trio zu lösen. Wir würden ihn als sehr nervösen Hund bezeichnen, der menschliche Unterstützung braucht, um gelassener zu werden. Da auch er sehr gerne draußen unterwegs ist, bieten gemeinsame Spaziergänge in der Natur gute Gelegenheiten für gemeinsame Relax-Übungen. Aschki könnte bei entsprechendem Anschluss an seine Menschen vermutlich auch als einzelner Hund glücklich werden.

Sind SIE bereit für Aschki?

Dann nutzen Sie einen der folgenden Kontaktmöglichkeiten, um ihn kennen zu lernen.

Das Team der Nothilfe für Polarhunde

 

 

 

Diese Seite einem Freund mailen

 

Kontakt über:

letzte Bearbeitung am 17. Nov 21