Karlson

 

 

 

 

Update März 2019

Konrad

Konrad erlebte am 23.02.2019 einen harten Schicksalsschlag. Sein Bruder Karlson, mit dem er seit seiner Geburt in Finnland unzertrennlich gelebt hat, auch nachdem die beiden im Oktober 2017 zu uns auf den Hasleberg gebracht wurden, ging über die Regenbogenbrücke. Sie waren ebenso unzertrennlich wie Sam und Frodo, das andere Bruderpaar ‚unserer‘ vier Hounds. Als wir im April 2018 Sam verloren, mutierte Frodo zum zitternden ‚halben‘ Hund. Das sollte uns nicht noch einmal passieren, zumal Konrad unter Epilepsie leidet und bekanntlich jeglicher Stress Krämpfe auslösen kann. Also tagte vor längerem bereits der Familienrat von Frodos Dauerpflegestelle und beschloss, einen Platz für den Tag X freizuhalten.

Konrad konnte so zum Glück umgehend umziehen und abgefangen werden. Er trauerte schon sehr, aber er ist noch ein ‚ganzer‘ Hund und wird sich sicherlich in seiner neuen Familie wohlfühlen. Zumal er schon zumindest aus einem Augenwinkel festgestellt hat: oh, hier lebt ja auch ein Teil meiner Verwandtschaft!

Konrad und Frodo

Wir sind sehr froh über dieses soziale Netz für Konrad und danken der Pflegefamilie herzlich für ihr Einfühlungsvermögen und ihre Bereitschaft, dem raumfüllenden liebenswerten Hound einen Platz am warmen Ofen zu geben. Den Platz in ihrem Herzen hat er wohl schon länger eingenommen! Die Familie ist froh, dass Konrad bei ihnen ist. Er ist nicht gerade ‚platzsparend‘, aber dafür extrem unkompliziert und liebenswert. Er lebt sich gerade sehr gut bei ihnen ein.

Konrad

Das Team der Nothilfe für Polarhunde e.V., Freudenstadt

 


Karlson und Konrad

Konrad und Karlson

Die beiden neunjährigen Hounds stammen ursprünglich aus Finnland. Sie sind Trennungswaisen und kamen zusammen mit Frodo und Sam in unsere Auffangstation. Früher sind sie mit ihrem Herrchen auch Rennen gefahren, aber die Trennung ihrer Menschen macht es unmöglich, sie zu behalten, und so verloren die beiden absolut liebenswürdigen Rüden ihr Zuhause.Konrad und Frodo

Die beiden hängen sehr aneinander. Sie sind, wie Frodo und Sam, durch und durch lieb, umgänglich, unkompliziert, verträglich, nicht futterneidisch – einfach nur herzig, liebenswert und angenehm. Uns ist bislang überhaupt nichts Negatives an ihnen aufgefallen. Sie lassen sich auch problemlos tierärztlich versorgen, haben das volle Vertrauen zum Menschen, fremdeln nicht – im Gegenteil, sie sind über jede Streicheleinheit und Aufmerksamkeit froh und dankbar.

Karlson und Konrad

Karlson und Konrad lieben Spaziergänge, ihre Kondition sollte nur langsam wieder aufgebaut werden, denn in den letzten Monaten hatten ihre ehemaligen Menschen wenig Zeit für sie. Sie laufen super anständig an der Leine, ohne permanent auf Zug zu gehen.. Die beiden sind durch ihren Greyhound-Pointer-Anteil wirklich richtig große Jungs mit ca. 70 cm Stockmaß. Aber da sie absolutes Vertrauen in Menschen haben, sind sie trotzdem leicht zu händeln.

Konrad

Konrad und Karlson würden sich riesig über ein gemeinsames Zuhause freuen – wer möchte den beiden ein warmes Plätzchen für den Winter – und natürlich darüber hinaus – mit vollem Familienanschluss bieten?

Konrad und Karlson warten sehnsüchtig auf Ihren Anruf oder Ihre Mail.

Das Team der NfP – Freudenstadt

 

 

 

 

Diese Seite einem Freund mailen

 

Kontakt über:

letzte Bearbeitung am 09. Mrz 19