Vladi

Vladi

Rasse: Siberian Husky
Geschlecht: männlich
Geboren: 06.10.2010
Verträglichkeit:
Katzen/ Kleintiere: eher nein
Kinder: ja, ab einem gewissen Alter
Autofahren: macht er gut
Alleine bleiben: nach Eingewöhnung vorstellbar
Seit März 2020 in unserer Auffangstation auf der Schwäbischen Alb 

 

Update Winter 2021/22

VladiVladiVladi ist jetzt 11 Jahre alt, er ist also, an Zahlen, älter geworden – aber er wird nicht älter! Leider hat er noch niemandem verraten, wo dieser Jungbrunnen auf der Alb ist, und kein anderer hat ihn bislang gefunden.

Vielleicht sollten wir Vladis Gassigänger fragen, wo sie vier Mal in der Woche mit Vladi entlanggehen. Ja, Sie haben richtig gelesen, vier Mal in der Woche! Das ist richtig, richtig schön für Vladi, und er genießt dies auch. Auch natürlich die Streicheleinheiten „drum herum“, denn Vladi ist sehr menschenbezogen und liebt es, bekuschelt zu werden.

Vladi

So ist auch ein weiteres Highlight für ihn, wenn er beim Saubermachen mit in die Halle und anschließend gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen in „Hexes Hütte“ Pause machen darf. Beim Saubermachen wirft er sich oft vor einer der Mitarbeiterinnen auf den Rücken, nach dem Motto „Schrubber weg, lass Dreck Dreck sein, jetzt bin ich dran.“ Und während der Pause ist sowieso Bauchkrabbeln angesagt ….

Fast schon zur Selbstverständlichkeit geworden ist, dass Vladi gesundheitlich stabil ist. Wir wissen natürlich, dass dies alles andere als selbstverständlich ist und sind sehr dankbar dafür.

Das Team der Nothilfe für Polarhunde

 


 

 update Sommer 2021

Vladi

Vladi ist gesundheitlich stabil, er ist fit und munter, und man merkt ihm sein Alter nicht an. Entsprechend freudig ist er unterwegs, und er hat zum Glück Gassigänger, die vier Mal in der Woche kommen. Im Gehege hat er sich mit Malou angefreundet und spielt sogar mit ihr. Auch hier ist also für Auslastung und Bewegung gesorgt.VladiVladi

Zu den Stationsmitarbeiter*innen hat Vladi inzwischen Vertrauen aufgebaut und ist in deren An-wesenheit sehr viel entspannter als früher. Aber bei fremden Menschen ist er nach wie vor sehr reserviert, und in manchen Situationen, z. B. beim Tierarzt, ist Maulkorb Pflicht. Vladi stört der Maulkorb nicht, er lässt ihn sich freiwillig anziehen und trägt ihn gut.

Vladi

Menschen, die sich für Vladi interessieren, sollten deshalb keine Scheu davor haben, ihrem Hund „einen Maulkorb zu verpassen“. Ansonsten sollten diese Menschen viel Geduld mitbringen, denn Vladi braucht Zeit, um Vertrauen aufzubauen.  Wenn eine Vertrauensbasis geschaffen ist, ist Vladi ein völlig anspruchsloses Familienmitglied. Vladi will nicht viel: einen Spaziergang und den restlichen Tag verbringen, wo er möchte: in der Sonne oder im Hundehaus, wenn es draußen zu warm oder zu kalt ist, und nachts bitte weich und warm.

 


 

update Winter 2020

Vladi hat sich weiter gesundheitlich stabilisiert. Es geht ihm richtig gut, er sieht top aus. Von seinen „Problemen“ am Bewegungsapparat, die er mitgebracht hatte – keine Spur mehr. Auch die Schilddrüsenunterfunktion haben wir gut im Griff. VladiVladi

Inzwischen läuft Vladi bei den Spaziergängen völlig entspannt. Und er liebt diese Spaziergänge! Genauso wichtig ist ihm allerdings Ruhe, er liegt gerne draußen und hat dabei alles im Auge!

Vladi ist gerne bei Menschen, er liebt und sucht ihre Nähe, er ist verschmust – solange man ihn nicht festhalten will! Sobald man ihn aus irgendeinem Grund festhalten will/muss oder er in Stress gerät, ist es vorbei mit der Menschenbezogenheit, und wenn es ihm richtig gegen den Pelz geht, schnappt er auch zu.

Vladi

Ein Beispiel: Wenn man Vladi das Geschirr anzieht, BEVOR die Gassigeher zur Station kommen – alles kein Problem. Sobald er merkt, dass die Stimmung anders ist, weil die ersten Gassigeher „einlaufen“, ist es vorbei. Ihn dann zum Stillstehen beim Geschirranziehen zu bewegen, ist fast unmöglich, festhalten ist noch unmöglicher und wie gesagt, in solchen Situationen kann Vladi auch zuschnappen.

Vladi

Bei Menschen, die Vladi gut kennt, ist es ein Drohschnappen, aber er hätte auch keine Hemmungen, richtig zu beißen. Dabei ist er fair und warnt vor dem Zuschnappen. Wenn man sein „ich halt das jetzt nicht aus, lasst es“ respektiert, passiert auch nichts. Aber Menschen, die dies akzeptieren, müssen erst einmal gefunden werden. Leider ist immer mehr der „perfekte“, „unauffällige“, „gefällige“ Hund gesucht. In dieses Schema passt Vladi nicht. Aber passt da überhaupt ein einigermaßen selbstbewusster Hund rein? Ein Hund, ein Lebewesen, dessen Willen (noch) nicht gebrochen ist? Wir sind überzeugt davon, dass es auch für Vladi „irgendwo“ die richtigen Menschen gibt. Sie zu finden, ist unsere Aufgabe.


 

Update Sommer 2020

Aus Vladi ist inzwischen ein „anderer Hund“ geworden!

Vladi

Als Vladi in die Station kam, hatte er einige gesundheitliche Baustellen und musste viele Untersuchungen beim Tierarzt über sich ergehen lassen. Seine massive Schilddrüsenunterfunktion ist durch die Verabreichung von entsprechenden Hormonen gut eingestellt, und dies wirkt sich auf den gesamten Körper aus: Die Muskulatur ist besser, das Fell glänzend und dicht. Und Vladi ist agil und bewegungsfreudig – wenn wir ihn, den Zehnjährigen, als Fünf- oder Sechsjährigen „verkaufen“ möchten, würde uns das jeder glauben.

Vladi

Aber Vladi ist stressanfällig. Da er aus „Balkonhaltung“ stammt, kennt er nicht viel von der großen weiten Welt. Mit Veränderungen oder Hektik kommt er nicht gut klar, er verfällt dann selbst in Hektik und schnappt um sich. Wobei er nicht nach Menschen schnappt! Es ist eine Übersprungshandlung, um seinen eigenen Stress abzubauen.
Vladi ist, wie gesagt, ein bewegungsfreudiger Hund und liebt Spaziergänge. Dabei muss das „andere Ende der Leine“ aber das Feingefühl haben, unterscheiden zu können, wann Vladi sich nur flott bewegen möchte und wann er Stress hat. Zum Glück hat er jetzt regelmäßige Gassi-Geher, eine Familie aus Gauselfingen und eine der Stationsmitarbeiterinnen, die genau dieses Feingefühl besitzen und mit denen Vladi gerne unterwegs ist. Vladi könnte es in der Station im Moment nicht besser gehen. Dennoch wartet er natürlich darauf, dass SEINE Familie ihn entdeckt. Denn ein Leben in der Station heißt immer, einer unter mindestens zwanzig anderen Hunden zu sein.

Vladi

 


 

Update Mai 2020

VladiVladiAuf der Suche nach den Ursachen für Vladis Gangbild und Gesundheitszustand erlebten wir mit unserer Tierärztin zusammen zwei Überraschungen. Er wurde umfassend in den üblichen Lagen geröntgt, das Ergebnis zeigt einen völlig intakten Knochenbau. Wundersamerweise lief Vladi – nachdem er quasi auf den Kopf gestellt wurde – anschließend wesentlich runder und besser. Vermutlich hat sich durch die verschiedenen Drehungen eine Verspannung oder Verklemmung gelöst.

Das große Blutbild zeigt überwiegend Normwerte bis auf eine Schilddrüsen-Unterfunktion. Nun würde man erwarten, dass so ein Hund eher pummelig wird. Nicht Vladi! Nachdem er sein dichtes Winterfell gewechselt hat, wirkt er eher dünn und ohne Muskeln. Die Vermutung liegt nahe, dass Vladi schon über einen längeren Zeitraum nicht mehr ausreichend bewegt wurde und nur noch rumlag.

Vladi

In der Stationsküche wird wieder kräftig gekocht, um ihn aufzubauen. Unterstützend bekommt er täglich seine Spaziergänge in der Natur.

Vladi

Möchten Sie Vladis Aufbauprogramm fortsetzen? Dann melden Sie sich bitte bei uns. Gerne vermitteln wir Vladi auch in eine Dauerpflegestelle, um seinen dritten Lebensabschnitt abzusichern.

Oder Sie möchten Vladi mit einer Patenschaft begleiten? Darüber würden wir uns sehr freuen.

Das Team der Nothilfe für Polarhunde Freudenstadt

 


 

VladiVladi

Als Vladis Herrchen verstarb, lebte der fast 10-jährige Rüde fortan auf einer Terrasse so vor sich hin. Eine Familie erfuhr davon, dass Vladi abgegeben werden sollte, startete die gut gemeinte Rettung des älteren Huskys und nahm ihn bei sich auf. Leider waren bald alle Beteiligten mit der neuen Situation überfordert und Vladi wurde zu uns auf den Hasleberg gebracht, um ihm einen passenden Platz für seinen dritten Lebensabschnitt zu ermöglichen.

Vladi

Denn Vladi hat so ‚seine Baustellen‘, aufgrund derer er keinen Raum für Dankbarkeit übrig hat.VladiVladi
Vladi ist nämlich ein freundlicher und verschmuster Hund, der sich teilweise übertrieben devot zeigt. Das kann sich im nächsten Moment ändern und ein Schnappen folgen. An seinen Augen kann man ablesen, wann das passieren wird.

Seine zweite Baustelle befindet sich wohl in seinem Bewegungsapparat, wir werden ihn von der Tierärztin untersuchen lassen, sobald er angekommen ist.

Vladi

Mit Artgenossen zeigt Vladi sich bei uns grundsätzlich verträglich, will aber im Grunde seine Ruhe haben. Am liebsten liegt er im großen Freilauf auf einem Grasstück und hat den Überblick über die Station. Er kann also gut Alleinhund sein.

Vladi

Hätten Sie für Vladi einen Platz an Ihrer Seite gepaart mit der nötigen Erfahrung im Umgang mit Nordischen?

Eine Kontaktaufnahme gelingt über die im Folgenden beschriebenen Wege.

Das Team der Nothilfe für Polarhunde - Freudenstadt

 

 

 

Diese Seite einem Freund mailen

 

Kontakt über:

letzte Bearbeitung am 03. Apr 22