Seite 5

Hier stellen wir ihnen dringende Notfälle anderer Tierschutzorganisationen vor

Bei den hier vorgestellten Hunden handelt es sich um dringend zu vermittelnde Hunde anderer Organisationen / Tierheime, bei denen der betreffende Hund seiner Rasse wegen nicht unbedingt gesucht wird oder um behinderte, kranke und oder ältere Hunde, die es in der Vermittlung generell schwer haben. Zusätzlich finden Sie hier auch "Doppelpacks", die so sehr aneinander hängen, dass die zuständigen Vermittler sie nicht trennen können.

Diese Hunde werden nicht über die NfP vermittelt, sondern ausschließlich über den angegebenen Kontakt. Die Beschreibungen und Fotos sind von den vermittelnden Organisationen selbst und wurden von uns lediglich ohne Änderungen übernommen.  Aus gegebenem Anlass müssen wir die Zeiträume für diese Tiere begrenzen, da viele Tierschutzkollegen uns über ihre Vermittlungserfolge nicht informieren. So nehmen sie anderen, wirklichen Notfällen eine Chance auf Vermittlung.


Seite 1, 2, 3, 4, 5

 

Roccy - vorgestellt von proTier e.V.

RoccyRoccyKurzinfo
Geboren: 20. November 2021
Geschlecht: männlich
Rasse: Siberian Husky-Mix
Schulterhöhe: 60 cm (Stand: 09.08.2022)
Kastriert: ja
Gechippt: ja
Mittelmeercheck: nein, zu jung
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: ja
Hundeverträglich: ja
Kinder: ja
Handicap: keines bekannt
Pflegestelle: 94548 Innernzell

Ursprünglich stammt Roccy aus Sardinien und durfte Anfang August auf seine deutsche Pflegestelle reisen. Seine Geschichte ist nachzulesen auf der Webseite unseres Vereins proTier e.V.

Roccy fühlte sich in der Pflegestelle vom ersten Tag an zuhause, er hat das charakteristische Temperament des Siberian Husky, ist freundlich und sanftmütig, aber auch aufmerksam und kontaktfreudig. Roccy zeigt nicht die besitzbetonenden Eigenschaften eines Wachhundes, Roccy

Noch ist er etwas misstrauisch gegenüber Fremden. Anderen Hunden gegenüber ist er noch etwas wild und möchte am liebsten immer spielen. Er läuft schon sehr gut an der Leine, das Autofahren funktioniert auch schon sehr gut. Das Alleinebleiben muss noch etwas geübt werden. Seine Intelligenz, Lenkbarkeit und sein Eifer machen ihn zum angenehmen Begleiter und willigen "Arbeiter", der ausgelastet und beschäftigt werden möchte.

Sibirische Huskys müssen arbeiten, um glücklich zu bleiben. Normalerweise genügt es ihnen, ihren aktiven Lebensstil beizubehalten, viel zu wandern und andere Sportarten im Freien auszuführen. So bleiben sie gesund, glücklich und ausgeglichen. Diese hochenergetische Rasse kann im Haus und auch draußen sehr destruktiv sein - besonders wenn sie gelangweilt ist oder nicht ausreichend Bewegung bekommt. Es könnte das ein oder andere Blumenbeet oder der Garten umgegraben werden.

Für Roccy suchen wir aktive Menschen, die den freundlichen Rüden geistig und körperlich auslasten können.

Wir vermitteln bundesweit.

Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:
Karin Söllner
Fon: 09401 605830 (ab 17 Uhr)
Mobil: 0179 7742733

Interessenten wenden sich ausschließlich an:

proTier e.V.
Eichenallee 29
41469 Neuss
karin.soellner@protier-ev.de
Fon: 09401 605830 (ab 17 Uhr)
Mobil: 0179 7742733


 Seite 1, 2, 3, 4, 5