Jaska

Jaska

 

Jaska

Geboren: 12.04.2005
Seit Anfang Februar 2020 auf Dauerpflegestelle

 

JaskaJaska

Jaska wurde uns in schwachem Zustand von Privat aus gesundheitlichen Gründen an einem Wochenende auf den Hasleberg gebracht. Die fast 15-jährige Hündin war völlig verwurmt und trank Unmengen. Unsere ersten Analysen ergaben, dass weder eine Diabetes noch eine Blasenentzündung vorliegt. Jetzt wird sie der Tierärztin für einen ‚Check-up‘ vorgestellt.

Sie hat sich relativ schnell erholt und wir hoffen, dass sie auch etwas zunimmt, denn sie frisst mit Appetit ihr kräftiges Futter. Ihre Zähne sind für ihr Alter auch in einem guten Zustand. Menschen gegenüber ist sie sehr zutraulich und freut sich, wenn sie für eine Gassi-Runde angezogen wird. Draußen ist sie äußerst neugierig und liest sehr gerne die Nachrichten ihrer Artgenossen und von anderen Tieren. Jaska kann auch gut genießen, z.B. Schlenderrunden im ‚Kurgarten‘ genannten Freilauf oder ein Schläfchen in der schönen Wintersonne, zusätzlich geschützt durch ihr Cape.

Jaska

 

JaskaJaskaWir suchten für die alte Dame dringend eine Pflegestelle, denn unendlich viel Zeit bleibt ihr nicht mehr in ihrem restlichen Leben. Und Jaskas Wunsch ging in Erfüllung! Am 1. Februar bekam sie Besuch von ihrem Pflegefrauchen mit der ganzen Hundegruppe. Als die Sympathie zwischen allen Beteiligten abgeklärt war, fuhren sie zusammen nach Hause. Jaska hat erst mal die ganze Nacht neben dem Bett des neuen Frauchens ruhig geschlafen.

Jaska

Wir konnten noch die aktuellen Werte des großen Blutbildes mitgeben, die entsprechende Therapie beginnt jetzt im neuen Heim.
Ein herzliches Dankeschön an Frau S., dass sie sofort nach unserem Aufruf alle Hebel in Bewegung gesetzt hat, um Jaska aufzunehmen.

Möchten SIE Jaska mit einer Patenschaft begleiten? Darüber würden wir uns sehr freuen.

Das Team der Nothilfe für Polarhunde e.V. - Freudenstadt

 

 

 

Diese Seite einem Freund mailen

Eine Patenschaft für Jaska übernehmen?

 

zurück

letzte Bearbeitung am 05. Feb 20