Nothilfe fuer Polarhunde e.V. Freudenstadt


letzte Aktualisierung 20.10.2019

N E W S

 

20.10.2019
SugarSugar - update Oktober 2019

Sugars Blutzuckerwerte wurden durch ihre Läufigkeit wieder ziemlich durcheinandergewirbelt. Deshalb beschlossen wir zusammen mit unserer Tierärztin, dass eine Kastration jetzt sicher eine gute Maßnahme ist. Auch für die OP war es wichtig, dass sie zu deren Zeitpunkt die idealen Werte hatte. Im dritten Anlauf Ende September passte alles und Sugar konnte operiert werden. Sie hat sich mittlerweile gut erholt, die Fäden sind gezogen und sie hat sogar schon etwas zugenommen. Das freut uns besonders..<klick>


18.10.2019
UmiakUmiak

Das Zitat trifft die Situation ziemlich gut, die Umiak mit Unik zu uns führte. Vom Ordnungsamt initiiert wurden die beiden in ein Tierheim gebracht, das uns um Hilfe bat. Oh ja, die zwei Huskys waren in Not, hatten sie doch mit den an ihnen haftenden Auflagen kaum eine Chance auf ein neues Zuhause. Wir hörten uns die Erzählungen über ihre Vergangenheit an und nahmen sie Anfang Juni 2018 bei uns in der Station auf. Beobachten und mit ihnen arbeiteten war erstmal das zentrale Thema. Dann wurden seitenweise Anträge ausgefüllt, um sie bei einem Wesenstest vorstellen zu dürfen. Leider wurde uns der Termin kurzfristig abgesagt. Wir waren in eine Umstrukturierung der Zuständigkeiten geraten. Aber wir gaben nicht auf...<klick>


14.10.2019
KimiKyoschi

Ein Akita Inu bekommt seine 2. Chance auf der ‚Re-Startrampe‘ Schwäbische Alb. Alles war ihm unbekannt, Menschen, Hunde, Alltagssituationen.
Für Kyoschi gab es nur eine Lösung: Nochmal ganz von vorne anfangen!
Als Kyoschi im Juli 2018 anlässlich der Trennung seiner Menschen abgegeben wurde, war er bereits 2 Jahre alt. Der am 10.06.2016 geborene Hund begegnet uns zurückhaltend, abwartend, mit stark tränenden Augen und stellenweise dünnem, schlechtem Fell. Bezüglich der Augen konnte unsere Tierärztin feststellen, dass sich allerlei Erreger darauf befanden und diese zwingend mit Antibiotika behandelt werden mussten. Das Ergebnis einer Hautbiopsie bestätigt unseren Anfangsverdacht. Es handelt sich um eine Sebadenitis, die bei der Rasse Akita Inu leider des Öfteren vorkommt...<klick>


12.10.2019
BaluBalu – „alles läuft gut in der Männer-WG“

Wer in den letzten dreieinhalb Jahren unsere Website besucht hat, kann sich sicherlich an Balu erinnern. Balu, der „Bissige“, der nicht angefasst werden wollte, der Menschen erst einmal misstraute, statt sie, wie die meisten anderen Nordischen, zu lieben; dessen Vertrauen sich Mensch hart erarbeiten musste – und auch nach langer Zeit des Kennenlernens würde dazu nicht jeder Mensch fähig sein. Balu machte es uns nicht einfach – wahrlich nicht! – weder den Umgang mit ihm noch die Suche nach einer Familie. Aber dann, nachdem Balu drei Jahre in der Station war...<klick>


10.10.2019

Liebe Freunde und Freundinnen der Nordischen,

unser Fotokalender 2020 wird demnächst in Druck gehen und ab Ende Oktober versandfertig sein. Hier können Sie die Vorschau einsehen: <klick>
Leider lief der A4-Kalender in den vergangenen Jahren nicht so gut wie A3, und wir mussten immer Exemplare entsorgen. Das ist schade für die viele Arbeit, für die Sponsorengelder und für die Umwelt. Wir haben deshalb beschlossen, den Kalender 2020 nur in der Größe DIN-A3-Querformat anzubieten....<mehr erfahren>

 


08.10.2019
SemmelSemmel - update Oktober 2019

Semmel hat seine Mutter verloren. Wir sind sehr traurig darüber, aber dennoch froh, dass Lisa ein stolzes Alter erreichen durfte und trotz ihrer körperlichen Gebrechen noch ein erfülltes Lebensende an Semmels Seite in der Pflegefamilie erleben durfte...<klick>


05.10.2019
BrendaBrenda - update oktober 2019

Brenda sorgt immer wieder für Überraschungen! Sie war innerhalb kürzester Zeit auf dem Hasleberg diejenige in ihrer Gruppe, die den Rüden auf souveräne Art zeigte, was Anstand unter Hunden bedeutet. Mit Menschen ist die fröhliche Hündin gerne in der Natur unterwegs oder lässt sich pflegen und noch lieber streicheln.
Unsere Tierärztin schätzt sie aufgrund ihres körperlichen Zustandes und der Zähne auf circa 12 Jahre.
Bald nach ihrem Einzug wurde sie läufig...<klick>


03.10.2019
BobiBobi - update Okober 2019

Bobi ist ein halbes Jahr älter geworden, aber keinesfalls weiser. Nun lebt er schon 2 ½ Jahre bei uns auf dem Hasleberg und liebt die regelmäßigen Spaziergänge über die Alb immer noch sehr. Unterwegs gibt es viel zu schnüffeln und Hundezeitungen zu lesen, manchmal darf es dazwischen auch etwas sportlicher sein. Bobi hat sich nicht verändert. Er kommt zwar mit jedem Vierbeiner aus, aber nicht jeder Hund mit ihm. Denn eigentlich bräuchte er auch nicht unbedingt deren Gesellschaft...<klick>


29.09.2019
ToffeeToffee - update September 2019

Wenn ein Energiebündelchen berichten kann: „mein Leben ist wunderbar!“, dann kann die Rede nur von Toffee sein.
Regelmäßige Physiotherapie und Massagen bekommt der kleine Kerl – so bleiben alle Gelenke und Bänder geschmeidig und er bekommt keine Blockaden. Seine Beinchen kann er zusetzen, gerade wenn er „frisch“ von der Physio kommt, dann läuft er sogar schnurgerade. Er liebt seine Physiotherapeutin – er arbeitet kräftig mit und lässt sich alles an Behandlungen gefallen. Abschließend gibt es dann ein „Therapiegespräch“ zwischen den beiden – und Toffee kann wieder losflitzen. Er weiß genau, wie gut es ihm tut …<klick>


27.09.2019
NikoNiko - update September 2019

Es ist herzerwärmend, wenn man sieht, wie glücklich und zufrieden Niko trotz seines zu kurzen Beinchens und dem Stützverband in der Gegend herum läuft, schnuppert, am Bachrand ein Bad nimmt und sein Leben genießt. Ich glaube, wir alle können von dem kleinen Kerl lernen: ein Makel macht noch keinen Weltuntergang – das Leben ist schön.
Sein Frauchen tut aber auch alles dafür, dass dieser Zustand so lange als möglich erhalten bleibt: Niko bekommt regelmäßig Physiotherapie, damit durch die ungleiche Belastung keine Blockaden entstehen, auch Reiki darf er genießen (wobei „genießen“ bei ihm recht lautstark ist)...<klick>


25.09.2019
TenshiTenshi - update September 2019

Tenshi, der so viel mitgemacht hat in seinem Leben und so unermüdlich von Ihnen unterstützt wird, ist trotz all seiner „Baustellen“ in seinem Radius ein glücklicher Hund! In winzigen Schrittchen entdeckt er so etwas wie „Selbstsicherheit“ – sein Radius, in dem er sich bewegt ohne verängstigt zu sein wächst. Zwar in sehr kleinem Maße, aber er wächst – und das ist für Tenshi ungemein wichtig...<klick>


21.09.2019
RaketeRakete – Urlaub? „Super Konzept!“

Vor fast einem Jahr, im Oktober 2018, kam Rakete, zusammen mit Asira und Grinch, aus Draußenhaltung zu uns in die Station. Rakete entpuppte sich, anders als ihr Name vermuten ließ, als eher gemütliche Spaziergängerin – Zeitunglesen war viel wichtiger als Rennen. Auch in der Annäherung an Menschen, vornehmlich Männer, war Rakete alles andere als schnell – Zweibeiner wurden erst einmal aus der Distanz taxiert. Zum Glück interessierten sich Zweibeiner für Rakete, die ihr die nötige Zeit gaben, um Vertrauen zu fassen, und lieber viele Wochenenden auf die Station kamen, als dass sie Rakete mit einem sofortigen Umzug überforderten. Aber nach einem Wochenende im Januar war es soweit: Rakete trat zusammen mit ihren neuen Zweibeinern und zwei Hundekumpels die Reise in ihre neue Welt an. Die Eingewöhnung verlief, dank der guten Vorbereitung, problemlos. Jetzt erreichten uns Urlaubsgrüße von einer doch recht selbstsicher klingenden Husky-Dame...<klick>