NOTHILFE für POLARHUNDE e.V.

Sitz: Silcherstraße 10, 72250 Freudenstadt | Auffangstation: Klepperteil 4, 72393 Burladingen-Gauselfingen
1.Vorsitzende: Frau Christiane Breinig
Tel. 07441 - 95 19 95 Mail 

Nothilfe fuer Polarhunde e.V. Freudenstadt


letzte Aktualisierung 25.09.2018

N E W S

 

25.09.2018
NanoukNanouk - update 25.09.2018

Als Nanouk mitsamt seines gesamten Rudels zu uns in die Auffangstation kam, war er insgesamt sehr schwach, konnte sich kaum auf den Beinen halten und machte einen besorgniserregenden Eindruck. Er konnte nur kleine, wenige Trippelschritte tun, wenn er lag, schaffte er es aus eigener Kraft nicht, wieder aufzustehen....<klick>


23.09.2018
BoroxBorox

Borox wurde von uns vor 4 Jahren vermittelt. Nun kam er aus gesundheitlichen Gründen des Besitzers wieder zu uns zurück.
Der sympathische Rüde ist mit Artgenossen, egal welchen Geschlechts sehr gut verträglich und so lebt er auch bei uns in der Station in einer Gruppe mit mehreren Rüden und einer Hündin.
Menschen findet er klasse und genießt deren Aufmerksamkeit in vollen Zügen...<klick>


15.09.2018
SommerimpressionenSommerimpressionen in und um die Auffangstation.

Bilder, Bilder, Bilder...<klick>

13.09.2018
NivaNiva

Was uns in unserer Zeit offenbar am meisten fehlt, ist Zeit. Und so wurde, wie viele andere Hunde in letzter Zeit, auch die gerade mal neun Monate alte Husky-Hündin Niva wegen Zeitmangels abgeben. Dabei zeigte sie sich in unserer Station, wie die meisten, fröhlich, freundlich und verträglich. Zum Glück fand Niva aufgrund dieser Beschreibung schnell eine neue Familie und alle sind überglücklich...<klick>


11.09.2018
LisaLisa - update 11.09.2018

Lisa gehört mit ihren 14 Lenzen gemeinsam mit ihrem langjährigen Gefährten Nanouk zu den derzeit ältesten Stationsbewohnern.
Sie ist eine fröhliche Vertreterin ihrer Rasse und immer gut gelaunt.
Körperlich ist sie einigermaßen gut in Form und läuft noch regelmäßige ½ stündige Gassirunden.
Lisa ist eine sehr nette Begleitung, die alleine genauso angenehm läuft, wie auch in der Gruppe...<klick>


10.09.2018
TinkaTinka - update 10.09.2018

Die hübsche Tinka hat ein wenig die Mutterrolle in der Oldie-Gruppe übernommen. Fürsorglich ist sie darauf bedacht, dass sich sämtliche Mitglieder wohlfühlen. Alle werden von ihr etwas behütet, indem sie immer mal wieder von einem zum anderen schaut und gegebenenfalls auch deren Ohren leckt.
Vom Typ her ist sie oftmals zu hektisch und „betriebsam“, sodass es sinnvoll ist, dies zu unterbrechen...<klick>


08.09.2018
SemmelSemmel - update 08.09.2018

Semmel, der große, freundliche Rüde hat mittlerweile von unserer Tierärztin einen Kastrationschip bekommen. Bereits nach dieser kurzen Zeit erkennt man, dass seine Tumoren im Analbereich ein wenig geschrumpft sind. Wir werden noch etwas abwarten und dann die nötige Kastration vornehmen lassen, damit den Tumoren durch die fehlenden Hormone der Antrieb genommen wird...<klick>


06.09.2018
(G)Ismo(G)Ismo passt gut in sein neues „leicht gestörtes Rudel“

Nein, wir werden nicht unverschämt, wir hätten weder gewagt noch überhaupt im Traum daran gedacht, Gismos neue Familie so zu bezeichnen. Der Ausdruck stammt von Gismos Familie selbst, denn endlich, endlich, nach fast drei Jahren in unserer Station, hat Gismo eine Familie gefunden, „seine letzte Station“, wie die Familie schreibt. Und das i-Tüpfelchen: In dieser Familie lebt auch Gismos Schwester Happy.
Der 2011 geborene Gismo stammt aus dem 9er-Musher-Rudel, das im April 2015 aufgrund finanzieller Schwierigkeiten seines Herrchens bei uns in der Station einzog. Wie seine Geschwister kannte auch Gismo, bevor er zu uns kam, kein Gassigehen und kein Haus von innen, da er mit seinem Rudel auf einer großen Anlage gelebt hatte. Gismo war (und ist) der scheueste und sensibelste Hund aus diesem Rudel. Wobei es die Beschreibung „scheu“ nicht so richtig trifft: Gismo möchte nur nicht bedrängt werden, sondern erst einmal Abstand wahren, um die Lage und sein Gegenüber richtig checken zu können; Gismo geht nicht von sich aus auf Fremde zu, um ihn muss man sich bemühen. Wenn er dann aber einmal Vertrauen zu einem Menschen aufgebaut hat, ist Gismo sehr anhänglich und verschmust. Im Grunde seines Herzen liebt Gismo die Menschen, aber er braucht Menschen, die ihm Orientierung und Sicherheit geben. Und genau diese Menschen hat er nun gefunden...<klick>


04.09.2018
CherCher - update 04.09.2018

Cher lebt nun seit einigen Wochen auf der Schwäb.Alb. Sie teilt ihr Gehege mit Schwester Terra und 2 Rüden.
Anfangs hatte Cher so ihre Schwierigkeiten mit dem „Leine laufen“. Sie kannte es zuvor überhaupt nicht und so war es für sie eine völlig unbekannte Erfahrung, an die sie sich erstmal gewöhnen musste. Mittlerweile ist sie aber geradezu begeistert, wenn Mensch mit ihrem Geschirr das Gehege betritt und dann kann es auch gleich losgehen...<klick>


01.09.2018
LoupLoup - "Reservist" ohne je "gedient" zu haben

Ein Husky-Welpe ist keine Designer-Deko, steckt aber leider oft in den gleichen Vertriebskanälen. Der attraktive Loup wechselte in seinem knapp halben Lebensjahr mehrfach den Besitzer, bevor beherzte Menschen das Karussell für ihn anhielten. Er wurde zu uns auf die Alb gebracht, damit wir die passenden Menschen für ihn finden...<klick>


31.08.2018
Fortschritte in der Auffangstation - August 2018Die Station – Fortschritt im August 2018

Sommerloch? Nicht bei unseren Arbeiten auf der Station! In den letzten zwei Monaten gab es vereinzelte Einsätze von Freiwilligen. Hier wurde mal etwas Klemmendes gangbar gemacht, da gab es von Gassi Gehern ‚erste Hilfe‘ beim Distel-Befall in den Gehegen und zwei Leute schauten an einem Wochenende nach günstigem Material für unsere im September geplante Kernsanierung eines Hundehauses. Sie wurden im örtlichen Baustoffhandel fündig! In der Halle wurde weiter verkabelt. Als der Sommerurlaub nahte, kam schon mal eine zweiköpfige weibliche Vorhut, die sich um das Unkraut im Gehege 1 kümmerte.
Bei ungewöhnlicher Hitze auf der Alb, die wohl auch die Disteln zu überhäufter Samenverteilung bringt, fiel es nicht gar so leicht, in gebückter Haltung die Wurzeln zu ziehen. Gute Gespräche und viel Wasser zum Trinken hielten uns bei Laune. Und wir mussten so lachen! Bobi fand die menschliche Gesellschaft wohl sehr anziehend und half uns mit kräftigem Ausbuddeln der Wurzeln. Nach zwei Tagen schaute kein Blättchen mehr aus dem Kies oder zwischen den Platten hervor...<klick>


29.08.2018
TerraTerra - update 29.08.2018

Gemeinsam mit ihrer Schwester Cher kam Terra vor einigen Wochen zu uns in die Auffangstation.
Die gerade mal 1-jährige Hündin wirkt für ihr Alter ungewöhnlich reif und souverän.
Im Gehege möchte sie gerne den Überblick behalten und ist gegenüber anderen Hunden, wenn es mal darauf ankommt...<klick>


28.08.2018
Toffee im UrlaubToffee - update: Urlaub ist toll

Toffee ist gerade in seinem ersten Urlaub und zum ersten Mal am Meer. Er ist so begeistert davon, dass er uns ein paar Fotos geschickt hat, damit wir an seinem Spaß teilhaben können:
"Hallo Ihr lieben Daheimgebliebenen,
Urlaub ist toll! Ich wusste ja bis vor kurzem noch nicht, was das ist, aber jetzt weiß ich es: 24 Stunden mit seiner ganzen Familie zusammen sein, am Meer tollen, mit meinen Kumpelinen spielen bis zum Umfallen. Einfach nur schön! Meine Menschen schicken ein paar Fotos. Ich melde mich dann mal wieder von zuhause, jetzt muss ich erst mal wieder los ans Meer...<klick>


27.08.2018
SilverSilver – nicht mehr wegzudenken!

Das bisherige Zuhause des sechsjährigen Husky-Rüden Silver war ein Garten. Vor einiger Zeit hat er auch dieses Zuhause verloren, weil seine Besitzer keine Zeit mehr für ihn hatten. Silver ist mit Artgenossen sehr gut verträglich, aber seine ganze Liebe gilt den Menschen. Sein großes Problem war/ist das Alleinebleiben, aber wir sahen es nicht als unmöglich an, dass er dies lernt. Er ist zwar immer noch nicht gerne alleine, aber er kann es zur Not, muss es allerdings in seiner neuen Familie auch nicht oft, denn er darf mit ins Büro...<klick>