Nothilfe fuer Polarhunde e.V. Freudenstadt


letzte Aktualisierung 17.08.2019

N E W S

 

17.08.2019
NitaNita und Freilauf – wer hätte das gedacht?

Wer hätte im April 2017, als der erste Bericht des glücklich vermittelten Frauchens eintraf, gedacht, dass Nita einmal frei laufen gelassen werden kann? Aber Nita kann! Die Zeit der Pubertät, der geöffneten Türen und Tupperdosen, des geöffneten Kühlschranks, der geknackten Kindersicherungen, der bunten Schokostreusel-Mehl-Küchendeko, der verspeisten Orchideen, der zernagten Cowboystiefel ist vorbei. Nita ist immer noch „Wirbelwind, Dickkopf und Charmebolzen“ in einem - neu hinzugekommen ist der Kosename „Kröte“ – aber sonst ist „alles prima“...<klick>


15.08.2019
JoyceJoyce

Joyce haben wir als Überraschungspaket von einem anderen Tierheim übernommen, da ihre Vorgeschichte gänzlich unbekannt ist.
Nun ist sie seit einigen Tagen auf der Schwäbischen Alb, integriert in ein gemischtes Rudel und wir sehen eine total offene, lustige und verspielte Hündin, die bei Spaziergängen mit bester Laune angenehm-sportlich an der Leine läuft...<klick>


13.08.2019
LanaLana

Lana verbrachte die meiste Zeit ihres bisherigen Lebens sich selbst überlassen im Garten. Wie so oft in solchen Fällen, machte sich auch Lana immer öfter selbstständig und verließ den Garten, um „andere-neue Impulse“ zu bekommen.
Nachdem auch der nötige Versicherungsschutz fehlte, wurde die junge Hündin nun abgegeben...<klick>


11.08.2019
CheenukCheenuk – Neustart ins Familienleben

Cheenuk wurde schweren Herzens Anfang März 2019 bei uns abgegeben, da in seiner bisherigen Familie das Schicksal zugeschlagen hatte. Zuerst starben seine Hundekameraden und anschließend sein Herrchen. Durch diese veränderten Lebensumstände musste der 6-jährige Cheenuk (am 03.05.2013 geboren) längere Zeit des Tages alleine bleiben, womit er sich auf Dauer nicht arrangieren konnte.
Er trauerte sehr auf der Station in seinem entwurzelten Zustand und wollte anfangs nichts fressen. Letztlich waren es Saitenwürste in kleinen Stücken, von Menschenhand gefüttert, die seinen Appetit wieder anregten. Zuneigung von Menschen war jetzt ohne Zweifel das Wichtigste für ihn...<klick>


09.08.2019
MexxIron und Mexx – das Brüder-Doppelpack

Im Frühjahr 2016 zog ein Brüder-Trio aus einer erzwungenen Rudelauflösung in unserer Station ein, Ben, Iron und Mexx. Nicht mehr ganz jung (9 Jahre), aus Draußenhaltung, Mexx zudem sehr scheu gegenüber Fremden – keine guten Voraussetzungen für eine schnelle Vermittlung. Ben schaffte im Sommer 2016 als erster den Absprung in eine neue Familie; Iron und Mexx warteten und warteten und warteten … bis November. Und wie gut, dass sich vorher keiner interessiert hatte für einen von ihnen, denn es gab Interessenten für beide!!! Und diese Interessenten waren auch noch huskyerfahren! Wir trauten damals kaum unserem Glück...<klick>


05.08.2019
OdineOdine

Odine ist ein Neuzugang auf der Station. Abgegeben wurde sie wegen Überforderung.
Die 1-jährige Hündin wurde zwischenzeitlich in eine Gruppe mit 3 Rüden und 1 weiteren Hündin integriert, was sofort und problemlos funktionierte. Mittlerweile sehen wir sie des Öfteren bei einem Spiel mit Marley.

In den ersten Tagen nach ihrer Ankunft, stellte Odine für uns Menschen im Stationsalltag eine kleine Herausforderung dar. Denn sobald ein Mensch das Gehege betreten hatte, reagierte Odine überdreht, vollkommen überfordert, und ihre Frustrationstoleranz war im Kelle...<klick>


03.08.2019
WutangWutang - update 08. 2019

Wutang hat sich ein Stück weit geöffnet und lebt jetzt in einer WG mit Sugar. Die ruhige Zweisamkeit bekommt beiden sehr gut.

Er schlendert seine gemütlichen Runden über den Hasleberg, wobei das Zeitung lesen dabei höchste Priorität hat! Er zeigte uns auch weitere Leidenschaften: Spielzeug und Büroschlaf. Vertrauten Menschen bringt er auch gerne seinen Ball, dabei ‚wackelt‘ der ganze Hund vor Freude. Nach einer Runde in der Halle setzt er sich regelmäßig vor die Bürotür und wartet sehnsüchtig auf Einlass. Fragt man ihn, ob er ‚Word‘ lernen möchte, bedeutet er: ‚oh, lass mich da mal drüber schlafen‘!
In letzter Zeit geht es dem 12 ½-jährigen Mix manchmal nicht besonders gut. Wie bringt man nun einen Hund zum Tierarzt, der in seinem Impfpass genau eine Eintragung aus seiner Welpen-Zeit mitbrachte?...<klick>


01.08.2019
MajanaMajana - Pflegehund

Majana kommt in die Jahre. Bei uns Menschen stellt sich da auch hie und da ein Schmerz ein oder wir bekommen ‚Rücken‘. Majana hat Spondylose und der Bewegungsapparat zeigt sporadisch Lähmungserscheinungen. Da reichen die bisher verabreichten Aufbaupräparate nicht mehr aus. Medikamente und eine dauerhafte Schmerztherapie sind unerlässlich...<klick>


30.07.2019
LouiLoui – Happy Birthday

Erinnern Sie sich an Loui? Lange ist es ja noch nicht her, dass er sein neues Zuhause fand; es war im Mai 2019. Ja, natürlich erinnern Sie sich – so einen hübschen jungen Husky-Buben haben wir schließlich nicht jeden Tag in der Vermittlung. Loui war zusammen mit seinem Kumpel Chio bei uns abgegeben worden, weil seine Zweibeiner ins Ausland umzogen und die beiden nicht mitkommen konnten. Schnell hatte der freundliche Husky-Bub neue Zweibeiner um seine großen Pfoten gewickelt und durfte unsere Station wieder verlassen...<klick>


28.07.2019
LunaLuna – Malamute mit Überraschungen

Luna wurde gemeinsam mit ihrer Mutter vom Veterinäramt beschlagnahmt und kam über den Zwischenstopp in einer Tierpension Anfang Februar 2018 zu uns in die Auffangstation. Eileen hatte sie im Mai 2015 geboren und ihr alle tollen Eigenschaften des Malamute vererbt. Aber es steckt noch viel mehr in ihr! Hätte Luna nicht eindeutig den Körper eines Malamute, man würde ihr die Rassezugehörigkeit nicht abnehmen...<klick>


26.07.2019
MalekMalek

Malek lebt seit seiner Geburt mit seinem Wurfbruder Kyro zusammen. Die beiden haben acht Jahre in Zwingerhaltung verbracht. Bei ihrer Ankunft auf der Station ‚klebten‘ sie auch regelrecht zusammen, sicher nicht zuletzt wegen der neuen Lebenssituation. Malek ist - wie Kyro – ein feiner, liebenswerter, anständiger Husky von eher zierlicher Statur. Wir arbeiten gerade auch mit ihm draußen in der Natur alleine an der Leine mit dem Ziel seiner Orientierung am sowie Kooperation mit dem begleitenden Menschen...<klick>


26.07.2019
KyroKyro

Kyro lebt seit seiner Geburt mit seinem Wurfbruder Malek zusammen. Die beiden haben acht Jahre in Zwingerhaltung verbracht. Bei ihrer Ankunft auf der Station ‚klebten‘ sie auch regelrecht zusammen, sicher nicht zuletzt wegen der neuen Lebenssituation.
Mittlerweile streift Kyro auch mal solo durchs Gehege und legt sich dann irgendwo hin...<klick>


24.07.2019
PamyPamy – das Pflänzchen des Vertrauens wächst

Die hübsche, sensible Mischlingshündin hatten wir Ende Februar 2019 von einer anderen Tierschutzorganisation übernommen. Anfänglich war die zehnjährige (geboren am 16.11.2008) sehr zurückhaltend, aber neugierig genug, um ihre ‚neue Welt‘ zu erkunden. Sie lernte schnell und baute Vertrauen zu hauptsächlich weiblichen Personen auf. Wir freuten uns sehr über ihre Entwicklung zu einem freundlichen, lachenden Hund, der keinen Hehl aus seiner Neigung zu Menschen machte...<klick>


22.07.2019
NanookiNanooki – jung, attraktiv, ungebunden!

Nanookis Start ins Leben war wohl nicht ideal, sonst wäre sie sicherlich mit knapp einem Jahr nicht an dieser Stelle zu finden. Sie blieb jedoch ‚unverdorben‘ und bringt somit die besten Voraussetzungen mit, sich bei entsprechendem Vertrauensaufbau in einer neuen Umgebung zusammen mit neuen Menschen eine ‚Neue Zukunft‘ zu gestalten...<klick>


20.07.2019
BrendaBrenda

Brenda hatte Glück mit einer Patin, die sich intensiv um sie kümmerte und sie aus einem viel zu kleinen Zwinger befreite. Sie nahm auch Kontakt mit uns auf und wir gaben die Ankunft auf dem Hasleberg frei, sobald die Stationsbelegung passte. Wir überlegten schon viel im Vorfeld. Was würde wohl auf uns zukommen mit der 14 ½-jährigen Hündin und werden wir für sie ein adäquates Zuhause finden? Wenn alle Stricke reißen, können wir ihr auf der Station zumindest ein angenehmeres Lebensende bieten...<klick>


18.07.2019
IshaIsha

Seit Mitte Juni 2019 in unserer Auffangstation auf der schwäbischen Alb
Isha kam als ‚unbeschriebenes Blatt‘ zu uns auf den Hasleberg. Vermutlich kommt er aus Zwingerhaltung. Er mag Menschen sehr und freut sich über jeden Kontakt mit ihnen. Bei Artgenossen verhält er sich eher angespannt, so als würde er stets mit dem Schlimmsten rechnen...<klick>