Nothilfe fuer Polarhunde. Freudenstadt


letzte Aktualisierung 24.10.2021

N E W S

Absage Weihnachtsmarkt 2021
Wir hatten die Hoffnung, dass die Pandemie bis zum Advent 2021 soweit ‚besiegt‘ wäre, dass das nächste weihnachtliche Fest bei der Nothilfe für Polarhunde wieder möglich wird.
Leider sind die Voraussetzungen dafür noch nicht gegeben.
Nach mehreren Abstimmungen mit unserem Ordnungsamt kamen wir zu dem Schluss, dass unter den gegebenen Rahmenbedingungen leider immer noch nicht unser gewohnter Weihnachtsmarkt in der Auffangstation in Burladingen-Gauselfingen möglich ist. Das Treffen wäre trotz hohem Organisationsaufwand noch mit zu vielen Einschränkungen und Risiken verbunden.
Es tut uns sehr leid.
Aber wir geben die Hoffnung nicht auf, bald wieder all unsere Freunde der Nordischen mit ihren Familien auf zwei Beinen und vier Pfoten in und um die Station bei einem gemütlichen Treffen ohne große Restriktionen begrüßen zu dürfen.
Bleiben Sie bitte alle gesund!
Das Team der Nothilfe für Polarhunde Freudenstadt

 
 

24.10.2021
Little SkyLittle Sky – update Sommer 2021

Little, wie er in der Station liebevoll genannt wird, hat sich kaum verändert seit dem letzten update.
Seine diversen Ängste, vor allem vor geschlossenen Räumen, Gewitter und Schussgeräuschen, sind geblieben. Little zieht sich dann völlig zurück und frisst auch nicht. Nach einer Gewitternacht ist Little sehr müde, man merkt deutlich, dass er überhaupt nicht geschlafen hat.

Ansonsten ist er in der Station unauffällig, er ist verträglich mit allen, liebt die sozialen Kontakte in seiner Gruppe und ist mit sehr wenig zufrieden...<klick>


22.10.2021
Besondere SpendenBesondere Spenden bis zum Oktober 2021

Wir sind unendlich dankbar für jede Form der Unterstützung unserer Tiere und unserer Arbeit und möchten das anhand einiger Beispiele von Sachspenden gerne mal wieder zeigen. Viele Freunde der Nordischen haben sich auch in diesem Jahr wieder Kreatives zum Wohl unserer Notfelle einfallen lassen.
Das ganze Jahr über fanden immer wieder Futterspenden aller Art den Weg in unsere Station. Auch die bei den Hunden sehr beliebten Kauartikel wurden per Paket von der Post oder persönlich vorbeigebracht. Sogar Hundebetten, Decken, Geschirre, Leinen und ein besonderer Hals-Kragen zum Einsatz gegen Schlecken z.B. nach einer OP waren dabei. Wunderbare Geschenke direkt für unsere Tiere...<klick>


18.10.2021
JackyJacky - update Oktober 2021

acky lebt nun schon fast 1,5 Jahre bei uns auf dem Hasleberg und zeigt uns täglich, dass das nicht gerade sein Wunschtraum ist. Mit seinen befellten Mitbewohnern kommt er zwischenzeitlich in der Gehegehaltung klar. Man könnte es so beschreiben: er toleriert sie, braucht sie aber nicht wirklich zu seinem Glück. Darf er mit ihnen zur Abwechslung in den Freilauf, steht er nach spätestens fünf Minuten am Tor und fordert Einlass ins Gehege...<klick>


16.10.2021
TogoTogo

Anfang Juli 2021 kam der Siberian Husky Togo (geb.15.04.2017) zusammen mit Kira in unsere Auffangstation auf der Schwäbischen Alb.
Wir wussten wenig über seine Vergangenheit, doch ziemlich schnell „erzählte“ uns Togo, dass er Geschirr anziehen und Fellpflege nicht so toll findet und gleich mal mit schnappen reagiert. Wir begannen gleich ein Trainingsprogramm und konnten bald erste Erfolge verbuchen.
Kurz darauf meldeten sich auch schon die ersten Interessenten, die auch gewillt waren, die begonnenen Übungen fortzuführen. Und so konnte Togo Anfang August die Station auch schon wieder verlassen...<klick>


12.10.2021
NikoNiko - update Sommer 2021

Am 30. Oktober wird Niko elf Jahre alt. Es geht ihm gut – wieder. Denn im Frühjahr musste er sich einer OP unterziehen: an einer Zehe hatte sich ein Tumor gebildet. Man konnte und hat zum Glück diesen Tumor gut ausgeschnitten, denn er entpuppte sich als bösartig. Das Pflegefrauchen tastet die Stelle immer wieder ab, um zu kontrollieren, ob der Tumor nicht wieder nachwächst. Bis jetzt alles gut, und der Tierarzt geht davon aus, dass das so bleibt...<klick>


10.10.2021
OdinOdin

Ende März kam der große Siberian Husky Odin zu uns auf die Station.
Der am 15.07.2016 geborene Rüde hatte wenig Erziehung genossen und Leinenführigkeit war für ihn ein Fremdwort. Bei Spaziergängen hing man lediglich als Bremsklotz hinten an der Leine. Auch der Umgang mit Artgenossen war schwierig. Doch Odin durchaus lernwillig.
Schon bald tauchte ein junges Paar auf der Station auf und verliebte sich sofort in Odin.
Tja, das Gassi gehen mit Odin war sehr anstrengend, doch Peter und Nadine gaben nicht auf. Runde um Runde wurde geübt und als es einigermaßen klappte, zog Odin Mitte Juli aus...<klick>


08.10.2021
CodyCody

Codys erste Lebensjahre stammen nicht gerade aus dem Hunde-Bilderbuch. Bei seiner Ankunft erlebten wir Cody als eher misstrauischen Hund, wobei wir nicht wissen, ob das an ihm oder seiner sprunghaften Vorgeschichte liegt.
Klar ist jedenfalls, dass der hübsche Westsibirische Laika sehr schnell und gut lernt. Trotz wenig Vorerfahrung verhält er sich in der Hundegruppe unauffällig...<klick>


06.10.2021

Unser Kalender 2022

Liebe Freunde und Freundinnen der Nordischen,
unser Fotokalender 2022 ist da! Neuer Kalender – neues Design. Wir hoffen, Ihnen gefällt der Kalender so gut wie uns. Hier können Sie die Vorschau einsehen: <
KLICK>
Auch dieser Kalender kam, wie in all den vergangenen Jahren, nur zustande durch die Mitarbeit vieler, diesmal einiger neuer Ehrenamtlicher. Unser herzlichster Dank an alle Beteiligten, insbesondere an Sie, die Sie uns Fotos Ihrer Fellschätze zur Verfügung gestellt haben, und an unsere neue Designerin.
Sie können den Kalender ab sofort bestellen...<klick>


04.10.2021
NalaNala

Nala wurde anlässlich beruflicher Veränderungen von ihren Besitzern zu uns gebracht. Sie wurde einst vom Züchter geholt und war von Anfang an bei ihren Menschen, wo sie völlig ‚normal‘ aufwuchs. Nala ist gut sozialisiert, sie hat alles kennengelernt, was ein Hund kennenlernen sollte. Ihre Freundschaft hört allerdings beim Futter auf...<klick>


02.10.2021
Tanyan und WastéTanyan und Wasté

Tanyan und Wasté kamen zu uns über eine andere Tierschutzorganisation, in der sie als Pensionsgäste untergebracht waren.
Die Wurfgeschwister sind unserer Beobachtung nach nicht trennbar, sie verstehen sich blendend und sind ein perfekt aufeinander eingespieltes Team.
Sie teilen sich Kauknochen und beim Spaziergang scheucht einer die Mäuse aus den Löchern direkt vor den Fang des anderen...<klick>


30.09.2021
NepomukNepomuk

Ende März 2021 kam Nepomuk, ein Wurfbruder von Devil, aus einem anderen Tierheim zu uns in die Auffangstation. Der am 27.06.2016 geborene Nepomuk zeigte die gleiche Scheu vor Menschen wie sein Bruder. Doch schnell merkten wir, dass ein Vorbesitzer bereits viel mit ihm gearbeitet hatte. Sowohl bei Leinenführigkeit, als auch bei Orientierung am Menschen war schon ein Grundstein gelegt worden.
Schon bald kamen Interessenten, die eine neue Herausforderung suchten und schnell war klar, dass die Wahl auf Nepomuk fiel. Bei vielen Besuchen auf der Station näherten sich alle vorsichtig an...<klick>


28.09.2021
SkylaSkyla

Skyla kam Anfang September sehr gestresst zu uns auf die Station und wir machten uns Sorgen, wohin die Reise mit ihr gehen würde.

Sie hat uns überrascht! Nach kurzer Akklimatisierung auf dem Hasleberg hat sie sich sehr positiv entwickelt. Skyla ist einfach eine angenehme Hündin und läuft super an der Leine.

Zu Menschen ist sie sehr freundlich. Ebenso freundlich geht sie mit Artgenossen um, solange kein Futter im Spiel ist...<klick>


26.09.2021
Miles und ChinookChinook und Miles

Chinook und Miles wurden von ihrer Familie schweren Herzens Mitte August auf die Station gebracht, weil ein Jahr lang keine Wohnung mit den beiden zu finden war und die bisherige jetzt verlassen werden muss.
Beide Hunde sind gut sozialisiert und freundlich zu Menschen. Sie kommen auch mit den anderen Artgenossen im Gehege gut aus. Draußen sind sie sportlich unterwegs und lassen sich gut führen.
Da Chinook (*12.05.2017) und Miles (*24.04.2018) immer wieder im Gehege nahe beieinander ruhen, galt es herauszufinden, ob sie auch getrennt z.B. zu einem anderen Hund vermittelbar wären, bevor wir sie hier vorstellen. Wir führten sie dazu erst mal einzeln Gassi...<klick>