Nothilfe fuer Polarhunde. Freudenstadt


letzte Aktualisierung 06.08.2022

N E W S

Tag der offenen Tür

am 03. September 2022
11:00 – 16:00 Uhr

in unserer Auffangstation in Gauselfingen
<klick>

 
06.08.2022
TiagoTiago

Tiago lebte bisher ausschließlich im Garten, hatte wenig Kontakt zu Artgenossen und relativ wenig zu Menschen.
Auf der Schwäbischen Alb angekommen, ließ er sich problemlos mit einer Hündin vergesellschaften. Seither sammelt er Erfahrung in der Hundegruppe und macht das auch sehr gut.

Mit Menschen geht er ebenso freundlich um. Tiago ist super anhänglich und sucht den Kontakt zu Menschen...<klick>


03.08.2022
Little SkyLittle Sky

Anfang März 2019 kam der Siberian Husky Little Sky (geb. 09.05.2011) zu uns in die Auffangstation. Einige Jahre hatte Little zuvor in einem Tierheim vergeblich auf eine neue Familie gewartet.
Bei uns ließ sich der kleine Kerl umgehend in eine Gruppe integrieren. Er war freundlich und offen zu Menschen und Artgenossen.
Schnell fand sich auch ein junger Gassigänger mit dem Little Sky so manche Runde über die Schwäbische Alb drehte.
Doch auch hier ließen Interessenten lange auf sich warten.
Erst Anfang 2022 meldete sich ein Ehepaar, das sich vorstellen konnte mit dem inzwischen knapp 11 Jahre alten Little Sky glücklich werden zu können...<klick>


30.07.2022

Ein Glücksfell lädt Sie ein zum Ratespiel: Wer bin ich?

Steckbrief:
• Geboren am 25.10.2019
• Siberian Husky
• Hündin
• Blauäugig
• 20-22 kg schwer
• Erziehung finde ich ätzend.
• Unsinn finde ich toll.
• Ich mag alle Hunde.
• Ich fresse alles, was unterwegs so rumliegt.
• Ich ziehe wie verrückt an der Leine.
• Martin nennt mich manchmal Chaot (vermutlich, weil ich so gut erzogen bin).
• Im Haus bin ich überwiegend entspannt.
• Wenn ich raus muss, melde ich mich (wer sagt denn, dass Erziehung nicht funktioniert!).
• Vor über 6 Monaten bin ich bei den Polarhunden ausgezogen.
• Ich bin unendlich verfressen.
• Ich kriege nie genügend zu fressen.

Haben Sie’s erraten? Erziehung ist „ätzend“, Unsinn „toll“ und „unendlich verfressen“...<klick>


27.07.2022
ArkaniArkani

Als Arkani auf dem Hasleberg ankam, zeigte er uns das volle Programm eines unerzogenen pubertierenden Jungrüden. Er ging buchstäblich über Tische und Bänke und wollte es einfach wissen!
Unsere Stationsleiterin nahm ihn gleich mal unter ihre persönliche Aufsicht und als sie mit ihm vom ersten Spaziergang zurückkam, war der Eindruck gleich ein anderer. Offensichtlich hatte bisher niemand mit Arkani kommuniziert, was Menschen von ihrem Hund im Zusammenleben erwarten. Er nahm die Regeln gerne an...<klick>


23.07.2022

Arbeitseinsatz April 2022Die Station - Fortschritt April 2022 - Arbeitseinsatz mit Vermittlung?

Der Arbeitseinsatz im April bekam unverhofft eine weitere Helferin, die an diesem Tag ihren neuen, alten Vierbeiner abholte. Sie nutzte die Zeit im Gehege, um ihm nahe zu sein und kümmerte sich gleichzeitig um das Unkraut.
Derweil widmeten sich die starken Männer einer grossen Aufgabe. Das Ziel: Der kaputte Trockner soll aus dem Wäschecontainer. Zuerst wurde der Hubwagen gangbar gemacht, folgend die Strategie besprochen, danach diese mit einem Metermaß auf ihre Tauglichkeit überprüft, um dann festzustellen, dass die Türe der Waschmaschine im Weg war. Kurzerhand wurde diese abgeschraubt und der Trockner in Millimeterarbeit herausbefördert. Schließlich klappte alles so gut, dass wir alle überrascht waren, wie schnell die Aufgabe schlussendlich erledigt war...<klick>

 


20.07.2022
KiraKira

Gesundheitliche Probleme ihrer Menschen lenkten Kira zu uns auf die Station. Sie lebte seit ihrem Welpenalter im familiären Haushalt und kennt den Alltag gut.
Kira zeigt sich auf der Station eher als nervöser Hund, der eventuell Hilfestellung dabei braucht, zur Ruhe zu kommen. Auch alleine bleiben ist sicher ein Thema, das in einer neuen Familie neu aufgebaut werden muss.

Bei Konfrontation mit für sie neue Themen reagiert sie erst einmal verunsichert, was allerdings zügig nachlässt...<klick>


16.07.2022
KaidoKaido

Kaido ist einer der seltenen Vertretern seiner Art, den wir in seinem Alter einfach als einen ‚coolen Hund‘ bezeichnen möchten. Gerade mal 1 ½ jährig ist er erstaunlich souverän und reifer als die üblichen Nordischen.
Menschen gegenüber ist er freundlich und aufgeschlossen. Er kennt das Leben im Haus und die entsprechenden Abläufe, Regeln und Geräusche...<klick>


13.07.2022
AkiakAkiak

Mitte Februar 2022 kam der Siberian Husky Rüde Akiak in unsere Auffangstation auf der Schwäbischen Alb. Der fast 11-jährige Akiak (geb. 01.07.2011) konnte ohne Probleme in eine Hundegruppe integriert werden und zeigte sich Menschen und Artgenossen gegenüber sehr freundlich und rücksichtsvoll.
Er liebte kleine Gassirunden und ganz viele Streicheleinheiten und war bei allen Gassigängern und Pflegerinnen durch seine herzliche Art sehr beliebt.
Leider hatte er eine Schilddrüsenunterfunktion, schlechte Zähne und eine Hüftarthrose, die die Vermittlungschancen nicht gerade steigerten...<klick>


09.07.2022
NanookNanook

Nanook hat sein bisheriges Leben in einer Familie verbracht, die sich aus Menschen und Artgenossen zusammensetzte. Als der letzte seiner vierpfotigen Freunde verstarb, versuchten seine Menschen über lange Zeit ihm das Leben als Einzelhund schmackhaft zu machen. Die Versuche sind gescheitert. Nanook hat entschieden, dass zu seinem Glück mindestens ein weiterer Artgenosse gehört...<klick>